Rheinphilosophie
Rheinphilosophie ist ein Kollegium zur praktischen Philosophie.

  Navigation
 
Aktuell
Ort
Material
Mitglieder
Literatur
Newsfeed
Newsletter
Archiv
Kontakt
Impressum
 

Newsletter:

 
Registrieren Sie sich für den Newsletter und erhalten Sie einmal im Quartal eine Rezension zu einer aktuellen Neuerscheinung.
 

Nächstes Thema:

 
 
 
 
Peter Stemmer:
Normativität. Eine ontologische Untersuchung
 

Ort:

 
Kleines Stapelhäuschen,
Köln
 
Bisherige Themen:
 
 
Wolfgang Kersting:
Moral und Kapital: Grundfragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik
 
Günter Dux:
Moral und Gerechtigkeit als Problem der Marktgesellschaft
 
Logi Gunnarsson:
Making Moral Sense: Beyond Habermas and Gauthier
 
Kwame Anthony Appiah:
Cosmopolitanism: Ethics in a World of Strangers

Dt. Übersetzung: Der Kosmopolit. Philosophie des Weltbürgertums
Rainer Forst:
Das Recht auf Rechtfertigung
 
Marc D. Hauser:
Morals Minds
 
Nico Stehr:
Die Moralisierung der Märkte
 
Lukas H. Meyer:
Historische Gerechtigkeit
 
Simone Dietz:
Die Kunst des Lügens
 
Christoph Fehige:
Soll ich?
 
Julian Nida-Rümelin:
Über menschliche Freiheit
 
Alain Badiou, Slavoj Zizek:
Philosophie und Aktualität
 
Elif Özmen:
Moral, Rationalität und gelungenes Leben
 
Otfried Höffe:
Wirtschaftsbürger, Staatsbürger, Weltbürger
 
Veröffentlichungen der Mitglieder:
 
Minou Friele:
Rechtsethik der Embryonenforschung. Zur Rechtsharmonisierung in moralisch umstrittenen Bereichen
 
Jens Hinkmann:
Ethik der Menschenrechte
 
Jens Hinkmann:
Philosophische Argumente für und wider die Universalität der Menschenrechte
 
Oliver Kohns, Martin Roussel (Hrsg.):
Einschnitte - Identität in der Moderne
 
Martin Roussel, Markus Wirtz, Antonia Wunderlich (Hrsg.):
Eingrenzen und Überschreiten. Ver-fahren in der Moderneforschung
 
Peter Seele:
Philosophie der Epochenschwelle
 
Peter Seele (Hrsg.):
Philosophie des Neuen
 
Birger P. Priddat, Peter Seele (Hrsg.):
Das Neue in Ökonomie und Management: Grundlagen, Methoden, Beispiele
 
Peter Seele:
Brains and Gold - Experten und Gold
 
Markus Wirtz:
Geschichten des Nichts
 
Weitere Literaturtipps:
 
Kurt Bayertz:
Warum überhaupt moralisch sein?
 
Ralph Wedgwood:
The Nature of Normativity
 
Michael Quante:
Person
 
Stefan Gosepath:
Gleiche Gerechtigkeit
 
Wilfried Hinsch:
Gerechtfertigte Ungleichheiten
 
Jean-Christophe Merle:
Globale Gerechtigkeit - Global Justice
 
Kontakt:
 
Markus Pins
Links
 
Philosophisches Institut der RWTH Aachen
 
Erfurt School of Public Policy
 
Angewandte Ethik, Münster
 
The EVROPAEVM, Oxford University
 
DELICOM, Université Paris I Panthéon-Sorbonne
 
Sebastian Horsten Preis, Boston University
 
Akademie für Sozialethik und öffentliche Kultur, Bonn
 
Kultur-
wissenschaft-
liches Institut, Essen

 
Institut für Wissenschaft und Ethik, Bonn
 
Europäische Akademie, Bad Neuenahr-Ahrweiler
 
Wertevolle Zukunft, Stiftung für ethisches Handeln, Hamburg
 
Konstanz Institut für WerteManagement
 
Identity Foundation, Düsseldorf
 
 

Impressum: Rheinphilosophie c/o Markus Pins, Graf-Adolf-Platz 15, 40213 Düsseldorf,
Tel. +49 211 58005407, Fax +49 211 2720413, Email info@rheinphilosophie.de